1939

1939 wird mit dem Neubau der Mälzerei begonnen. Dieser wird nicht zu Ende geführt, da kein Baumaterial mehr zur Verfügung steht.

Mit Ausbruch des zweiten Weltkrieges am 1. September 1939 beginnen enorme Behinderungen für den Brauereibetrieb.

Der neu erworbene Lastwagen, ein Opel Blitz, wird sofort nach Kriegsausbruch von der Wehrmacht beschlagnahmt.

Ein ersatzweise beschaffter gebrauchter Mercedes LKW wird bald auf Holzgasbetrieb umgestellt.

Der Wagen muss morgens fast immer von Ochsen angezogen werden. Bald schon können nur noch Kunden aus der näheren Umgebung beliefert werden.