Neues aus Ustersbach

Bundesehrenpreis für Brauerei Ustersbach.

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) hat jetzt die Brauerei Ustersbach mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet. Das ist die höchste Ehrung, die ein Unternehmen der Brauereibranche für seine Qualitätsleistungen erhalten kann. Gemeinsam mit Staatssekretär Dr. Gerd Müller übergab der Vize-Präsident der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), Prof. Dr. Achim Stiebing, die von Bundesministerin Ilse Aigner unterzeichnete Urkunde mit Medaille an das Unternehmen. Die Preisverleihung fand anlässlich des deutschen Brauertags in Berlin statt.

Der Preis wird für die besten Gesamtleistungen in der aktuellen DLG-Qualitätsprüfung für Bier verliehen. Insgesamt wurden 16 Brauereien aus den verschiedenen Bundesländern ausgezeichnet. Die Biere der Brauereien mussten dafür umfangreiche Experten-Tests im Labor und in der Sensorik bestehen. „Der Preisträger hat sich mit zahlreichen Produkten dem Expertenurteil der DLG gestellt. Dies unterstreicht das konsequente Qualitätsstreben des Unternehmens über das gesamte Sortiment hinweg. Gleichzeitig ist der Bundesehrenpreis Ansporn und Verpflichtung, auch in Zukunft in eine umfassende Qualitätsarbeit zu investieren“, lobte DLG-Vize-Präsident Prof. Dr. Achim Stiebing.

Im Rahmen der Urkundenverleihung wurde auch Bundesumweltminister Peter Altmaier zum Bierbotschafter 2013 ernannt. In seiner humorvollen Antrittsrede würdigte er Bier als „die älteste erneuerbare Energie“. Ebenfalls vor Ort waren die bayerische Bierkönigin Maria Krieger sowie die Hallertauer Hopfenkönigin Elisabeth Fuß, die die Preisträger verkündete.

Bundesehrenpreis für Brauerei Ustersbach